• GesKR_Konkordanztabelle_Aktienrechtsrevision_Feb17
  • GesKR_04/2018
GesKR_Konkordanztabelle_Aktienrechtsrevision_Feb170 GesKR_04/20181

Aus der aktuellen Ausgabe der GesKR



Aufsätze


Jacques Iffland

Jacques Iffland / Alessandra Läser, Die Tokenisierung von Effekten

"Im Finanzsektor wurde die Blockchain-Technologie bis­her vor allem im Zusammenhang mit Kryptowährungen und ICOs (Initial Coin Offerings) verwendet, genauer gesagt für den Vertrieb von Token mit inkorporierten Rechten vertragsrechtlicher Natur (oder einfachen An­wartschaften), häufig im Austausch gegen Kryptowäh­rungen. Die Möglichkeiten, welche die DLT (Distributed-Ledger-Technology) bietet, gehen jedoch weit über eine Anwendung auf solch al­ternative Finanzierungen hinaus, denn die Technologie kann auch auf «klassische» Kapitalmarktinstrumente wie traditionelle Effekten in der Form von Beteiligungsrech­ten (Aktien, Partizipationsscheine), Schuldrechten (An­leihen) oder Derivaten angewendet werden."

Alessandra Läser
   
leer

Dario Galli / Michael Kündig / Markus Vischer, «Schiedsgutachterklauseln» in M&A-Verträgen

"In der Praxis erweisen sich die aufgrund von «Schiedsgutachterklauseln» in M&A-Verträgen durchgeführten Verfahren entgegen den Hoffnungen der Parteien als sehr kompliziert und damit kostspielig und zeitaufwändig. Ein Grund dafür ist, dass die Parteien trotz allen gegenteiligen Erklärungen im M&A-Vertrag oft nicht gewillt sind, die Vertragspunkt-Bestimmung des Dritten zu akzeptieren und bereits während dem laufenden Vertragspunkt-Bestimmungsverfahrens oder spätestens bei Vorliegen der Vertragspunkt-Bestimmung an den Richter gelangen."

leer
   
Theodor Härtsch

Theodor Härtsch / Alexander Eichhorn, Kollektivanlagenrecht: Einige Fragen, Antworten und Bemerkungen aus der Praxis

"Erscheinungsformen von kollektiven Anlagevehikeln gibt es als Vermögensanlagen in der Schweiz bereits seit den Dreissigerjahren des letzten Jahrhunderts. Trotz der wirtschaftlichen Bedeutung dieser Anlageform für den Finanzplatz Schweiz, bestehen noch immer zahlreiche offene Fragen, Unklarheiten, Wertungswidersprüche und technische Komplexitäten, die zu Unsicherheiten in der Rechtsanwendung bei den Marktteilnehmern in diesem hoch regulierten Rechtsbereich führen. Dies liegt insbesondere darin begründet, dass es sichbeim Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen um ein Rahmengesetz handelt."

Alexander Eichhorn
   
Andrew M. Garbarski

Andrew M. Garbarski / Louis Frédéric Muskens, Conséquences de la radiation de la société anonyme sur l’action en responsabilité

"L’arrêt du Tribunal fédéral 4A_384/2016 du 1er février 2017 n’a pa­radoxalement suscité que très peu de réactions, alors même que ses conséquences pratiques pourraient être décisives, voire irréversibles pour certains procès en responsabilité en cours ou sur le point d’être engagés devant les instances judiciaires suisses."

Louis Frédéric Muskens
   
Harald Bärtschi

Harald Bärtschi / Stephanie Stohwasser, Organhaftung im Sozialversicherungsrecht

"Der vorliegende Beitrag umschreibt die charakteristi­schen Merkmale der Haftung gemäss Art. 52 AHVG und gibt die aktuelle Gerichtspraxis wieder. Vertieft dargestellt wird der besondere, als «Business Defense» bezeichnete Rechtfertigungs- oder Exkulpationsgrund. Dieser erinnert an die aus dem US-amerikanischen Ge­sellschaftsrecht rezipierte Business Judgment Rule. Bei näherer Betrachtung zeigen sich allerdings gewichtige Unterschiede."

Stephanie Stohwasser